Logistik

Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit Methoden und innovativen Lösungen zur optimalen Gestaltung von logistischen Prozessen, Systemen und globalen Produktions- und Dienstleistungsnetzwerken sowie mit der Entwicklung logistikspezifischer Produkte in der Materialflusstechnik.

In einem weiteren Forschungsansatz wird der Beitrag der Logistik im Hinblick auf Energieeffizienz und Nachhaltigkeit betrachtet. Bedarfe und Anwendungen für den Schwerpunkt Logistik liefern hauptsächlich Produktion, Güterverkehr, Handel sowie speziell Verkehrs- und Logistikdienstleister.

Logistische Netzwerke sind sehr dynamisch und unterliegen stochastischen Einflüssen, wie z.B. sich ändernde Kundenwünsche. Deshalb bildet die Modellierung komplexer Netzwerke sowie ihrer Material- und Informationsflüsse einen wichtigen Forschungsgegenstand. Ziel ist es, die Auswirkungen der sich ändernden Einflussfaktoren abzubilden und bei der Planung, Gestaltung und dem Betreiben zu nutzen sowie Risiken und Chancen zu bewerten.

Die Entwicklung von Methoden und Instrumenten für ganzheitliche Analysen, die Modellierung und Simulation, die strategische und dispositive Planung, der schnelle Serienanlauf in der Produktion, die Reorganisation, das Management, der Wissenstransfer und die Sicherung der Qualität sind Gegenstand der Grundlagenforschung.

Letzte Änderung: 07.12.2017 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E. h. Dr. h. c. mult. Michael Schenk
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: